Reiseinfos Rotes Meer

Ägypten

Ägypten bezaubert, macht neugierig und betroffen, nimmt gefangen! Seinen Rätseln und seiner Faszination kann sich keiner entziehen. Das Rote Meer, dessen Wasser natürlich nicht ‚rot‘ ist, sondern vielmehr sämtliche Farbschattierungen von klarem Smaragdgrün bis zu tiefem Blau aufweist, eignet sich hervorragend für jegliche Art von Wassersport: Surfen, Tauchen, Schnorcheln und Baden. Erleben Sie die ganze Pracht des Roten Meeres! Lassen Sie sich die Vielfalt der Unterwasserwelt von einer unserer Tauchbasen zeigen.

Lage und Größe

Ägypten liegt mit einer Fläche von mehr als 1 000 000 qkm im Nordosten Afrikas. Insgesamt leben ca. 80 Millionen Menschen in Ägypten. Als eine der bevölkerungsreichsten Städte der Welt gilt Kairo, die Hauptstadt Ägyptens.

Marsa Alam

Marsa Alam (alias Mersa; arabisch: Marsa ´Alam) liegt im südlichen Ägypten am Roten Meer, 271 km südlich von Hurghada, Edfu ist etwa 220 km entfernt, 250 km sind es bis asch-Schalatin, sowie 131 km nach Norden Richtung El-Quseir. Es ist in den letzten zwei Jahrzehnten von einem Küstendörfchen mit einer handvoll niedriger Steinhütten zu einer Kleinstadt gewachsen.
Ihre Bedeutung verdankt sie dem verkehrstechnisch wichtigen Knotenpunkt der durchgehenden Küstenstraße mit der Verbindungsstraße nach Edfu im Niltal und neuerdings dem wachsenden Tourismus.

Seit November 2001 ist Marsa Alam bequemer erreichbar über den neuen Flughafen Marsa Alam, der ca. 60 km NNW liegt.

Knapp 10000 Einwohner zählt Marsa Alam, hauptsächlich bestehend aus Fischern. Sie halten Ziegen, Schafe und Dromedare. Andere arbeiten in den wenigen Minen, Marmor- und Granitsteinbrüchen oder in den Hotels. Viele Einwohner sind arbeitslos.

Sharm el Sheikh

Sharm el Sheikh ist die südlichste Stadt im Sinai und war bis 1970 eine unbedeutende Ortschaft. Als die Israelis 1967 den Sinai besetzten, wurde eine Küstenstraße nach Eliat angefertigt und die Basis für eine solide Infrastruktur gelegt.
Erste Hotels entstanden in der 6 km von der Ortsmitte entfernten Naama Bay. Heute sind hier viele internationale Hotelketten zu finden, die bei einem Bummel über die Strandpromenade leicht zu erreichen sind. Hier findet das eigentliche Geschehen Sharm el Sheikhs ab. Hier findet man Cafes, Geschäfte, Restaurants, Sport- und Tauchzentren sowie Diskotheken.

Sharm el Sheikh bietet alles, was neben schönen Stränden und kristallklarem Wasser für einen erholsamen und gelungenen Urlaub wünschenswert ist. Entlang dieser Bucht sind in den letzten Jahren viele Ferienanlagen unterschiedlichen Standards sowie diverse moderne Unterhaltungsmöglichkeiten wie Restaurants, Shops, Fahrradverleih, etc. entstanden.

Taucher schätzen die spektakulären Tauchplätze und insbesondere die zahlreichen gut betauchbaren Wracks.

Sinai

Der Sinai entstand vor 30 bis 40 Millionen Jahren, als Arabien sich von Afrika trennte.
Die Halbinsel stellt eigentlich eine Erdscholle dar, deren Ränder damals absanken und heute den Golf von Aqaba und Suez bilden. Sie ist das Bindeglied zwischen Asien und Afrika. Die Landschaft ist wüstenhaft und besteht vor allem im Süden aus schroffen und kahlen Gebirgen. Politisch gehört der Sinai zu Ägypten, geografisch jedoch zu Asien. Er bildet die Brücke zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer.

Das Sinaigebirge besteht zur Hälfte aus Granit, der von grau und rosa bis rot variiert, schwarze Lavastreifen ziehen sich durch die Hügel und Berge. Die faszinierenden farblichen Schattierungen prägen den unvergesslichen Eindruck, der die Urlauber so gefangen nimmt.
Der Sinai zählt mit seinen bizarren Gebirgsformationen, den einsamen Küsten, Steppen und Palmenoasen, idyllischen Buchten und traumhaften Badestränden zu den reizvollsten Landschaften Ägyptens und die Küste des Sinai (von annähernd 750 km Länge) zählt zu den schönsten der Welt.

Wenn Sie sich auf einen Urlaub am Sinai entscheiden, sollten Sie es auf keinen Fall versäumen, wenigstens die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Gegend zu besichtigen: das Katharinenkloster, den Mosesberg, den Coloured Canyon und den Unterwasser-Nationalpark Ras Muhamed.

 

 

Tourismus

Ägypten ist kein Urlaubsziel im üblichen Sinne sondern eine orientalische Kultur mit unbeschreiblichen Kunstschätzen und einer völlig fremden Lebensweise, die Euch immer wieder in Erstaunen versetzen wird. Somit darf man keine europäischen Maßstäbe anlegen, sondern sollte unvoreingenommen und mit dem Wunsch reisen, dieses faszinierende Land kennenzulernen. Die Mentalität der Ägypter wird so manches Mal Eure Geduld auf die Probe stellen, denn Pünktlichkeit und Präzision gehören dort nicht unbedingt zu den erstrebenswerten Eigenschaften. Eines der wichtigsten arabischen Sprichwörter solltet ihr euch jetzt schon einprägen: “Allah hat die Welt geschaffen, von der Eile hat er nichts gesagt.“ Auch die für uns nicht immer nachvollziehbare Einstellung zur Hygiene, die in erster Linie auf der Armut der Menschen basiert, verlangt vom Reisenden viel Verständnis. Jedoch wird Ägypten für uns auch nur so lange seinen Charme und seine Fremdartigkeit behalten, wie wir keine perfekten Verhältnisse vorfinden. Unvorhergesehenes sollte ihr als verbliebenen Rest eines Abenteuers ansehen.

Ägypten ist ein ganzjähriges Reiseziel und hat somit einen festen Platz im Tourismus. Seit der Januar Revolution 2011 hat die Branche jedoch erneut stark gelitten. Immer wieder kommt es zu neuen Terroranschlägen und Unruhen. Die Medien berichten jedoch zumeist über Kairo, Alexandria oder andere Ballungsgebiete. Jedoch hat gerade der Tauchtourismus am wenigsten untern den Anschlägen zu leiden. So berichten z. B. unsere Basen in Sharm el Sheikh und Marsa Alam immer wieder, dass von den Unruhen gar nichts oder nur sehr wenig zu spüren ist und sowohl der Hotel- als auch der Tauchbetrieb seinen gewohnten Gang gehen. Natürlich verstehen wir Eure Unsicherheit. Bei Fragen und Zweifeln würden wir uns jedoch freuen, wenn ihr euch direkt an uns wendet. Viele Sorgen können wir ausräumen. Wir haben in den vergangenen Monaten feststellen können, dass gerade die Taucher trotz Reisewarnungen und den damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Buchung von Pauschalreisen oder Flügen gerne zu uns kommen wollen.

 

Einreise- und Ausreisebestimmungen / Visum

Für deutsche Staatsangehörige ist die Einreise mit einem Reisepass oder mit einem Personalausweis möglich. Bei Einreise mit dem Personalausweis muss ein Passfoto mitgebracht werden, denn es wird eine spezielle Einreisekarte ausgestellt werden. Alle Ausweispapiere müssen mindestens noch 6 Monate nach Ausreise Gültigkeit haben. Kinder müssen einen Kinderreisepass mit Foto mitführen. Einträge im Reisepasse der Eltern sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig.

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Ägypten ein Visum. Dieses kann gegen eine Gebühr von derzeit 22 EUR von der ägyptischen Botschaft in Berlin oder deren Generalkonsulaten in Frankfurt oder Hamburg ausgestellt werden. Wesentlich einfacher ist jedoch der Erwerb des Visums bei Einreise. Derzeit beträgt die Gebühr 25 USD (bzw. der entsprechende Gegenwert in EUR). Die Visagebühr ist an offiziellen Bankschaltern vor Erreichen der Passschalter zu entrichten.

Für die Einreise über Israel bestehen gesonderte Auflagen (www.auswaertiges-amt.de).

Nicht-Europäische-Staaten:
Das eventuell benötigte Visum muss vor der Reise beantragt werden. Erkundigen Sie sich rechtzeitig (ca. 2 Monate) vor Abflug bei Ihrem jeweiligen Konsulat/ Botschaft, ob ein Vorab-Visum für Sie beantragt werden muss!

 

Anreise Sharm el Sheikh

Die Anreise erfolgt über den internationalen Flughafen in Sharm el Sheikh. Die reine Flugzeit von Deutschland nach Sharm el Sheikh beträgt ca. 4 Stunden. Der Transfer vom Flughafen in die Naama Bay beträgt ca. 20 Minuten.
 

Anreise Marsa Alam

Die Anreise erfolgt über den internationalen Flughafen in Marsa Alam oder Hurghada.
Der Transfer vom Flughafen Marsa Alam in „The Oasis“ beträgt ca. 30 Minuten, der Transfer vom Flughafen Hurghada beträgt ca. 4 Stunden.

Die reine Flugzeit von Deutschland nach Marsa Alam beträgt ca. 4,5 Stunden, die Flugzeit von Deutschland nach Hurghada beträgt ca. 4 Stunden.

 

Geld / Währung / Kreditkarte

Die Hauptwährung in Ägypten sind die Ägyptischen Pfund (LE). Der derzeitige Umrechnungskurs beträgt 1 EUR = 9,5 LE (Stand: 10/2013). Gängige Währung wie Euro, USD, GBP und CH werden überall akzeptiert. Kreditkarten werden in vielen Shops und Restaurants akzeptiert. Geldumtausch ist bei allen größeren Banken möglich. Zudem stehen in Sharm el Sheikh mehrere Geldautomaten (Kreditkarte) zur Verfügung.

Der Währungsrechner wird Ihnen von Investing.com Deutschland zur Verfügung gestellt.

 

Sprache

Die Landessprache ist arabisch. Jedoch verstehen und sprechend die meisten Einheimischen, die im Tourismus tätig sind Deutsch und Englisch.
 

Medizinische Hinweise

Derzeit gibt es keine Impfvorschriften für Ägypten. Eine Hepatitis-A und Tetanusimpfung sollte allerdings vorhanden sein. Bei Einreise aus Gelbfiebergebieten wird eine gültige Gelbfieberimpfung verlangt. In der Reiseapotheke sollte auf jeden Fall ein gutes Medikament gegen Durchfall enthalten sein. Neben ausreichendem Sonnenschutz sollte auch auf die täglich Trinkmenge sollte geachtet werden. Wegen der hohen Temperaturen und des dadurch resultierender Flüssigkeitsverlusts sollten mindesten 4 Liter Flüssigkeit (optimalerweise Wasser) getrunken werden.
 

Versicherung

Zu empfehlen sind Reiserücktritt-, Reisegepäck- und Reisekrankenversicherung.
Tauchern empfehlen wir eine Mitgliedschaft bei DAN.

 

Zeit

Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt plus eine Stunde (MEZ + 1). Während der deutschen Sommerzeit gibt es keine Zeitverschiebung.
 

Klima / Wetter

In Ägypten ist praktisch das ganze Jahr über Sommer. Das trockene Wüstenklima ist allgemein gut verträglich. Mit starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht ist besonders während der Wintermonate zu rechnen. Gute Baumwollkleidung wird für tagsüber und für die Abende wärmere Kleidung empfohlen. Regen gibt es selten ein paar Stunden an wenigen Tagen im Jahr.
 

Wassertemperaturen

Die durchschnittlichen Wassertemperaturen betragen im Winter (Nov.-April) ca. 21° und im Sommer (Mai-Okt.) ca. 27°. Je nach persönlicher Kälteempfindlichkeit empfehlen wir für die Winterzeit einen Anzug von 5 bis 7 mm Nass- oder Halbtrocken. Bei einem dritten Tauchgang kann es schon empfindlich kalt werden. Ein Rash Guard (Lycra Shirt) und eine Kopfhaube helfen hier. Da es zu dieser Jahreszeit häufig auch sehr windig ist, empfiehlt es sich ein Sweatshirt mit Kapuze dabei zu haben. Im Sommer reichen ein 3 bis 5 mm Nassanzug.
 

Elektrizität

Die Spannung beträgt 220 Volt. Mit gelegentlichen Stromschwankungen muss gerechnet werden. Wasser ist in der Wüste knapp. Strom- und Wasserausfall kann daher durchaus vorkommen. Mehrere Tage andauernde Ausfälle sind selten, haben sich jedoch auch schon ereignet (z. B. bei starkem Unwetter). Auch durch behördliche Weisungen kann es zeitweilig zu Strom- und Wasserausfällen kommen.
 

Essen und Trinken

Die typische ägyptische Küche ist fett, stark gewürzt und sehr süß. Die meisten Hotels bieten jedoch auch Speisen der „internationalen Küche“ an. Geflügel, Fisch und Rind sind überwiegende Grundlagen der Speisekarte. Den Gepflogenheiten der ägyptischen Küche entsprechend wird das Essen nicht immer heiß, sondern ab und zu nur warm serviert.
 

Telefon

Sowohl in Sharm el Sheikh als auch in Marsa Alam funktionieren Mobiltelefone – was allerdings im Nachhinein nicht immer ganz günstig ist. Die internationale Vorwahl lautet 0020
 

Sitten und Gebräuche

Staatsreligion ist der Islam – daher sind ca. 92 % aller Ägypter Moslems.
“Oben-Ohne“-Sonnen hat sich zwar an den Hotelstränden etabliert, sollte jedoch auf den Tauchbooten aus Rücksichtnahme auf den Glauben der einheimischen Besatzung nach Möglichkeit unterlassen werden. Bitte beachten Sie, dass von den ägyptischen Moslems während des islamischen Fastenmonats Ramadan tagsüber weder Essen noch Getränke verzehrt werden dürfen. Ein etwas trägerer Service während dieser Zeit muss dem einheimischen Personal daher nachgesehen werden.
 

Feste und Feiertage

In Ägypten werden viele Festivals und religiöse Volksfeste, bekannt als „mulid“, gefeiert. Diese sind meist verbunden mit einem bestimmten koptischen oder sufistischen Heiligen, werden aber häufig von allen Ägyptern unabhängig von Glaube und Religion gefeiert. Der Ramadan in Ägypten hat eine eigenen Note; er wird mit Musik, Lichtern (örtliche Laternen werden „fawannes“ genannt) und vielen Feuern begangen, was muslimische Touristen aus der Region in das Land zieht, um das Spektakel zu betrachten. Das alte Frühlingsfest Sham el Nisim (koptisch „shom en nisim“) wird seit tausenden von Jahren gefeiert, typischerweise zwischen den Monaten des ägyptischen Kalenders Paremoude (April) und Pashons (Mai), dem Ostersonntag folgend.

Unter Ramadan versteht man den islamischen Fastenmonat der von Jahr zu Jahr variiert. Muslime fasten während dieser Zeit und verzichten auf Essen, Getränke und auch Nikotin von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Während dieser Zeit ist mit Einschränkungen außerhalb der touristischen Inseln zu rechnen. 2014 wird der Ramadan voraussichtlich vom 28. Juni bis 28. Juli andauern. Die Ramadan Zeit endet mit dem Festtag Eid al-Fitr am 28. Juli 2014.

 

Flora und Fauna

Die ägyptische Wüste ist fast völlig vegetationslos. Vereinzelt wachsen Akazien und Dornensträucher. Lediglich am Ufer des Nils ist es grün. Hier wachsen Dattelpalmen, Maulbeer- und Feigenbäume, Johannisbrotbäume, Lotusblumen, Bambusrohr und Schilfgewächse. Auch die Land-Tierwelt ist nicht sehr ausgeprägt. Kamele, Esel, Schafe und Ziegen, Schakale, Hyänen und Wildkatzen sind die größeren Säugetiere. Die Wüste wird zudem von Hasen, Springmäusen, Eidechsen und Skorpionen belebt. Die Fauna Ägyptens besteht aus Wasservögeln im Nil- und Deltabereich. Während der Wintermonate kommen noch viele europäische Zugvögel hinzu.

Es ist vor allem die Unterwasserwelt die uns in seinen Bann zieht. Vorherrschend sind es Saumriffe und Buchten die wir betauchen. Zu unseren Tauchgebieten im Sinai gehören zudem der Nationalpark Ras Mohammed und die Straße von Tiran.
Bekannte Tauchplätze in Marsa Alam sind das Elphinstone Riff und das Dolphin Haus. Die Unterwasser-Artenvielfalt in Ägypten ist nahezu unbeschreiblich. Fast alle Arten des Indopazifischen Ozeans sind auch hier beheimatet. An den Saumriffen besteht die Möglichkeit zu jeder Jahreszeit nahezu alle zu sehen: u. a. Mantas, Weißspitzen-Riffhaie, Weißspitzen-Hochseehaie, Hammerhaie, Napoleons, Schildkröten, Tunas – im Bereich um Marsa Alam auch Seekühe (Dugongs) sowie Doktor- und Kaiserfische, Rotfeuerfische, Kugel- und Igelfische, Blaupunktstachelrochen, Oktopoden, Muränen, große Tümmler und Spinner-Delphine.

 

Wichtige Adressen

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Kairo 2, Sharia Berlin (Ecke Sharia Hassan Sabri) Kairo 11211, Ägypten
Tel.:
Fax.: +20 2 27 28 21 59
eMail: info@kairo.diplo.de

Honorakonsulin der Bundesrepublik Deutschland
Alexandria 9, El Fawatem Street, Mazarita, Alexandria
Tel.: +20 3 486 75 03
Fax.: +20 3 484 09 77
eMail: Alexandria@hk-diplo.de

Honorakonsul der Bundesrepublik Deutschland
Hurghada 465, El Gabal El Shamali, Hurghada, Red Sea, Ägypten
Tel.: , +20 122 313 52 81
Fax.: +20 65 344 36 05
eMail: hurhada@hk-diplo.de

Botschaft der Arabischen Republik Ägypten
Stauffenbergstraße 6/7, 10785 Berlin
Tel.: +49 30 4 77 54 70
Fax.: +49 30 4 77 10 49
eMail: embassy@egyptian-embassy.de

Generalkonsulat der Arabischen Republik
Mittelweg 183, 20148 Hamburg
Tel.: +49 40 4 13 32 60
Fax.: +49 40 41 33 26 19
eMail: gen-kons-et-hh@gmx.de