Hausriff

Die zwei westlichen der vier Wellenbrecher vor dem Hotel bilden das Riff für Kurstauchgänge. Ideal: Bequemer und einfacher könnt Ihr nicht Tauchen lernen. Mit einer Länge von 80 bis 100 m wurden die Felsbrockenbarrieren 1999 errichtet. Im Rahmen des Programms “Oxy goes Öko” wurde hier 2004 ein kleines künstliches Riff angelegt, welches schon beim Tauchkurs zum Erkunden einlädt. 2005 kam ein Unterwasserlehrpfad dazu.

Inzwischen hat sich hier eine bemerkenswerte Fauna und Flora angesiedelt. Zwischen den Felsen wohnen zahlreiche Blennys. In den Sommermonaten halten sich in den Felslöchern vereinzelt Oktopoden auf. Im Freiwasser treffen wir auch Ährenfische und Sardinen. Außerdem ist ein kleiner Barakuda-Schwarm am östlichen Brecher beheimatet. Mit etwas Glück haben wir hier schon die Chance Seepferdchen zu beobachten.