Reiseinfos Spanien

Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln liegen im Atlantik westlich von Marokko und bestehen aus den Hauptinseln: Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria, La Palma, La Gomera und El Hierro und ein paar kleineren Nebeninseln. Sie gehören allesamt zu Spanien.

Fuerteventura

Fuerteventura ist die älteste und, neben Teneriffa, die zweitgrößte der Kanarischen Inseln. Die Insel ist vor ca. 20 Millionen Jahren durch vulkanische Aktivitäten entstanden, hat aber seit etwa 5000 Jahren keine vulkanischen Aktivitäten mehr verzeichnet.

Die Hauptstadt ist Puerto del Rosariao – hier befindet sich auch der internationale Flughafen.

Lage und Größe

Fuerteventura liegt ca. 120 km westlich der marokkanischen Küste. Die Insel ist ca. 100 km lang und an der breitesten Stelle ca. 31 km breit. Der höchste Berg ist der „Pico de la Zarza“ mit 807 m Höhe.

Tourismus

Der Tourismus ist der Hauptwirtschaftszweig der Kanaren Insel. Gerade Wassersportbegeisterte kommen in Fuerteventura auf Ihre Kosten: Segeln, Schwimmen, Tauchen, Wasser- und Jetski.

Einreise- und Ausreisebestimmungen / Visum

Für Deutsche Staatsangehörige ist die Einreise nach Spanien (Fuerteventura) sowohl mit dem Reisepass, dem vorläufigen Reisepass, dem Personalausweis oder einem vorläufigen Personalausweis möglich. Alle Reisedokumente müssen auch bei Ausreise noch gültig sein.

Kinder benötigen einen eigenen Kinderreisepass oder den noch gültigen Kinderausweis. Seit 2012 ist der Kindereintrag im Reisepass der Eltern nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Anreise

Die Anreise nach Fuerteventura erfolgt über den internationalen Flughafen in Puerto del Rosaria – der Inselhauptstadt.

Die reine Flugzeit von Deutschland nach Fuerteventura dauert ca. 4 Stunden.

Geld / Währung / Kreditkarten

Die spanische Landeswährung ist der EUR (€). Alle Gäste, die Geld wechseln müssen, können dies am Flughafen, in den Hotels oder Banken tun. Die gängigen Kreditkarten wie Visa und Master Card werden in fast allen Hotels, Restaurants und Geschäften akzeptiert. In allen touristischen Orten gibt es zudem Bank und Geldautomaten.

Sprache

Landessprache ist Spanisch. Es wird jedoch fast überall deutsch und englisch gesprochen.

Medizinische Hinweise

Derzeit gibt es keine Impfvorschriften für Spanien. Die Standardimpfungen gemäß dem aktuellen Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten allerdings anlässlich einer Reise überprüft und ggf. erneuert werden.

Versicherung

Zu empfehlen sind Reiserücktritt-, Reisegepäck- und Reisekrankenversicherung.

Tauchern empfehlen wir eine Mitgliedschaft bei DAN.

Zeit

Anders als im spanischen Festland gilt auf den Kanaren die West-Europäische Urzeit. Urlauber müssen daher nach Ankunft Ihre Uhren um 1 Stunde zurückstellen (MEZ -1).

Klima / Wetter

Fuerteventura verfügt aufgrund seiner Nähe zum nördlichen Wendekreis das ganze Jahr über angenehme Temperaturen. Die Kanaren werden deshalb auch oft als „Inseln des ewigen Frühlings“ bezeichnet. In den Sommermonaten wird es im Durchschnitt kaum wärmer als 27 Grad Celsius – in den Wintermonaten sinkt die Temperatur dann aber auch nur maximal auf 19 Grad Celsius tagsüber und 12 Grad Celsius nachts.

Wassertemperatur

Die Wassertemperatur beträgt zwischen 18 und 22 Grad Celsius.
Wir empfehlen hier schon einen 5 bis 7 mm dicken Neoprenanzug – Eisweste oder Halbtrocken ist von Vorteil, im Winter auch Kopfhaube und Handschuhe.

Elektrizität

Die Stromversorgung entspricht den europäischen Verhältnissen, 220 V. Einen internationalen Stecker benötigen sie nicht – es genügt der übliche zwei-Pin-Stecker.

Telefon

Die Landesvorwahl ist 0034. Mobiltelefone funktionieren überall in den touristischen Regionen.

Flora und Fauna

Fuerteventura besticht durch seine eher karge Landschaft. Wüste oder wüstenähnliche Vegetationen dominieren aufgrund des geringen Niederschlages. Im Inselinneren wachsen Ölbäume und Kakteen – außerdem besiedeln Flechten und Dickichte die Insel. Die Heilpflanze Aloe Vera ist auch Fuerteventura beheimatet und wird heute auch gezielt angebaut und verkauft.

Im Norden der Insel bei Corralejo findet man große Wanderdünen.

Die Fauna Fuerteventuras ist ebenfalls nicht sehr ausgeprägt. So gibt es z. B. keine Schlangen auf Fuerteventura, dafür aber Eidechsen und Geckos. Landlebende Säugetiere sind z. B. Mäuse, Hasen, Igel, Eichhörnchen – als Haustiere werden Ziegen, Schafe und Kühe gehalten. Verschiedene Vogelarten sind auf Fuerteventura beheimatet und kommen auch zum Überwintern hierher.

Die Unterwasserlandschaft Fuerteventura ist dagegen allerdings beeindruckend. Bizarre Felslandschaften mit Überhängen, Höhlen und Schluchten und nahezu unendliche Sandflächen mit Unterspülungen mit klaren und weiten Sichtverhältnissen. Hier findet man Seeanemonen, Kleinstlebewesen, Muränen, Kongas, große Rochen, Engelshaie und Zackenbarsche. Weiter draußen finden wir Haie, Mantas, Wale und Delphine.

Unterkunft

Fuerteventura bietet viele Möglichkeiten der Unterkunft. Es gibt zahlreichen Hotels und Bungalowanlagen verschiedener Kategorien sowie Ferienwohnungen.
Die Tauchbasis Werner Lau ist in der Clubanlage Aldiana in Morro Jable untergebracht. Gerne organisieren wir für unsere Taucher den Transfer aus den umliegenden Anlagen.

Wichtige Adressen

Botschaft des Königreichs Spanien
Lichtensteinallee 1
10787 Berlin
Tel.: +49 30 254 00 70
Fax.: +49 30 257 995 57

Generalkonsulat des Königreichs
Mittelweg 37
20148 Hamburg
Tel.: +49 40 414 64 60
Fax.: +49 40 41 74 49

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Madrid Calle de Fortuny, 8
28010 Madrid

Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Playa Blanca Avda. de la Liegada/El Varadero No 30
35580 Playa Planca, Lanzarote

Polizei & Feuerwehr Fuerteventura
Tel. 112

Spanischer Notfall Service

Rotes Kreuz, Krankenwagen
Tel. 061

Guardia Civil (Polizei)
Tel. 062

Kreditkarten sperren

Visa/Mastercard sperren
Tel. 915 19 21 00

Eurocard sperren
Tel. 915 19 60 00